Aktuelles

Link zur Historischen Freiluftkegelbahn
Sanierung der historischen Freiluftkegelbahn im Pimmlergarten
 
 
Stellenangebot: Diakoniestation Weidenberg, PDLk
 
 
 
 
 Neues von der AussegnungshalleLink zur Aussegnungshalle

 

 


Sicherheitsbestimmungen für Gottesdienste
Bildrechte: Gstaiger
Sommergedanken
Bildrechte: Gstaiger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nehmen Sie sich doch während der Sommerferien ab und an Zeit für einen Spaziergang zu unserer Kirche! Es lohnt sich - denn neben der besonderen Schönheit und Atmosphäre unserer Markgrafenkirche, neben wohltuender Stille erwarten Sie seit dem 26. Juli „Sommergedanken“.
Jeden Sonntag wird die Pinnwand rechts neben dem Altar neu gestaltet - mit Bildern, Texten, Fragen, Gebeten ... . Sie laden dazu ein, sich Zeit zu nehmen zum Nachdenken und Meditieren, zum Beten und Stillwerden. Und helfen dazu, auch einmal auf andere Gedanken zu kommen. Wie eine Brotzeitstation für Geist und Seele sollen diese „Sommergedanken“ für Sie sein.

 

Es gibt jede Woche auch eine Kleinigkeit zum Mitnehmen, damit der Sommergedanke Sie auch im Alltag begleiten kann. Gestaltet wird die Pinnwand von Pfarrerin Lauterbach und Pfarrer Daum, Vikarin Nicola Aller, Lektorin Heike Zeitler und Jannis Wachs.


Kommen Sie einfach in St. Michael vorbei und tanken Sie gute Gedanken!

Verbunden im Gebet

Die Gebetsglocke von St. Michael am Gurtstein, sie läutet um   6.00   12.00   18.00 Uhr

Nehmen Sie sich Zeit –  einmal täglich, alle paar Tage, einmal in der Woche, oder einfach nur ein Mal. Beten Sie – für sich, für Ihre Lieben, für unseren Ort, für unser Land, für die Kranken, für die Menschen im Gesundheitswesen …


Rückblick

Ökumenischer Tag der Schöpfung

Abendgottesdienst am Freitag, 4. September 2020

„Ich bin der wahre Weinstock und mein Vater der Weingärtner. Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun.“
Der Bibeltext aus Johannes 15 zog sich wie ein roter Faden durch diesen abendlichen Gottesdienst. Bleibt bei der Sache, bleibt bei mir und ich bleibe bei euch, zusammen tragen wir viel Frucht, wir erleben Lebenskraft und Lebensfreude. Ein guter Gedanke für einen ökumenischen Gottesdienst, im Gedenken an die Schöpfung.
In diesem Sinne versammelten sich bereits im dritten Jahr etwa 90 Menschen am Weidenberger Ökumeneplatz. Die abendliche Veranstaltung wurde getragen von den Geistlichen der drei Kirchengemeinden Hans-Jürgen Pöschl (Alt-Kath.), Günter Daum (Evang.-Luth.) und Thomas Pullomparambil (Röm. Kath.) und dem evang. Posaunenchor.
Großer Gott, wir loben dich, Herr, wir preisen deine Stärke …, mit diesem beliebten Lied ging der Abend zu Ende.

Singen mit Abstand

Am Sonntag, 9. August 2020 hat die Kantorei unter der Leitung von Christine Hammer erstmals seit Monaten wieder im Gottesdienst gesungen. Unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen haben 16 Sängerinnen und Sänger die einstimmige "Gloria-Messe" von J .M. Michel gesungen.

Das Singen mit Abstand stellt uns alle vor große Herausforderungen. Aber wir haben fest vor auch im Herbst alle Festgottesdienste, in ähnlicher Weise, auszugestalten. Unsere Chorprobenarbeit haben wir Ende Juni wieder aufgenommen. Die Proben finden derzeit in unserer Kirche St. Michael statt, da hier die Abstandsregelung gut eingehalten werden kann. Wir hoffen alle sehr, dass wir weiterhin zusammen singen können!

Christine Hammer

Geh aus mein Herz und suche Freud ...

Gottesdienst im Pimmlergarten
Normalerweise findet am 3. Sonntag im Juli das jährliche Gemeindefest im Pimmlergarten statt. Um wenigstens daran zu erinnern feierte die Gemeinde am 19. Juli 2020 den Gottesdienst um 9.30 Uhr im Garten des Pimmlerhauses.
Strahlender Sonnenschein, ein gemütlicher Garten, ausreichend Abstand und endlich mal kein Mundschutz, das waren tolle Voraussetzungen für einen bewegenden Gottesdienst. Etwa 70 Besucher feierten ihn mit Pfrin. Lauterbach, Pfr. Daum und dem Posaunenchor.

Pfingstmontag in Corona-Zeit

Der ökumenische Pfingstgottesdienst am Kulm bei Weidenberg ist seit Jahren ein Highlight in der gesamten Umgebung.

Normalerweise ...

Wegen der Einschränkungen in der Corona-Pandemie feierten die Protestanten den Pfingstmontag in St. Michael auf dem Gurtstein unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen. Pfarrer Günter Daum, Organistin Margit Freyer und die Ehepaare Hammer und Schmidt sorgten für einen würdigen Rahmen mit Abstand.

Lektorendienst in der Evang.-Luth. Kirche

Am Sonntag, 23. Februar 2020 wurde Frau Heike Zeitler in das Amt einer Lektorin in Weidenberg eingeführt. Der Gottesdienst fand in der Winterkirche im Gemeindezentrum statt. Lektorinnen und Lektoren gestalten und leiten eigenverantwortlich Gottesdienste in ihren Kirchengemeinden. Sie verfassen die Gebete, suchen die Lieder aus und übernehmen dann im Gottesdienst die Aufgaben, die sonst ein Pfarrer, eine Pfarrerin hat. Für die Predigt orientieren sie sich an einer sogenannten „Lesepredigt“.