Neue Leitung in der Diakoniestation

Auf ein Neues

Sieben Jahre lang hat Christian Herzing als Pflegedienstleiter die Diakoniestation und ihre Mitarbeiterinnen begleitet und geführt. In dieser Zeit hat sich vieles verändert: Die Schwestern kommen jetzt zum Patienten mit Handys, die die Leistung erfassen. Immer mehr „Köpfe“ waren unter einen Hut zu bringen, denn glücklicherweise konnten wir für unsere Station genügend Personal gewinnen, um die Nachfrage nach Pflege und Hauswirtschaft zu erfüllen. Die Pläne der Touren wurden komplizierter, gleichzeitig auch effizienter. Christian Herzing ist es gelungen, für die Schwestern ein angenehmes Arbeitsklima zu schaffen, den Patienten zu helfen und die Station auch wirtschaftlich voran zu bringen.
Nun möchte sich Christian Herzing einer neuen Herausforderung stellen
und sich beruflich noch einmal verändern. Das Team und der Vorstand bedauern sehr, dass Herr Herzing die Diakonie Weidenberg verlässt und wünschen ihm alles Gute und Gottes Segen für seine Zukunft.
Glücklicherweise konnte aber bereits eine Nachfolgerin für ihn gefunden werden: Seit 1. März 2020 ist Aneta Grabenbauer als Leitung in der Station tätig und wird derzeit von Herrn Herzing eingearbeitet. Frau Grabenbauer kommt aus der Nähe von Kemnath, ist verheiratet und Mutter von zwei kleinen Kindern. Sie hat über 20 Jahre Erfahrung in der Pflege und ist für die Aufgaben einer PDL bestens qualifiziert. Vorstand und Team heißen sie in Weidenberg herzlich willkommen und hoffen auf eine gute und lange Zusammenarbeit.

 

Mitarbeiterinnen der Diakoniestation im März 2020
Bildrechte: Roland Seiler